zurück

Sarah     (T + M: Wolfgang)

Als ich noch ein Kind war, so ein minikleines Mädchen
Sagte Papa mir mal Gute Nacht
Er nahm mir meinen Schnuller weg und erzählte mir ein Märchen
Und dann streichelte er mich sacht:

"Die Schnullerfee hat grade für die kleinen Babys
Leider keine Schnuller mehr
So kommt sie zu den Großen und bringt ihnen schöne Sachen
Die geben dann ihren Schnuller her."

Nein sie brachte mir kein Spielzeug
Auch Süßes hätte mich gereut.
Sondern eine schöne Geige
Das hat mich gefreut

    Oh Sarah
    Du bist so talentiert und du hast schon als Kleinkind die Fachwelt fasziniert
    Oh Sarah
    Dein Ton ist so brillant, dein Strich ist so galant

Nun bin ich schon fast neun und gehe in die Schule
Und bin da immer auch ganz brav
Und ich mache auch ganz lieb die Hausaufgaben
Weil ich dann länger üben darf

Meine Freundin ist die Geige
Nur sie ist mir immer nah
Sie begleitete mich jüngst auch
Bei Jugend musiziert für Olympia

    Oh Sarah
    Du bist so talentiert und du hast schon als Kleinkind die Fachwelt fasziniert
    Oh Sarah
    Dein Ton ist so brillant, dein Strich ist so galant

Wenn ich nun in meinem Kleidchen auf der Bühne stehe
Die Fachwelt mir in den Ausschnitt sieht
Dann weiß ich zwar nicht immer, was denn hier gespielt wird
Doch ich spiel die Sologeige mit

Doch eines weiß ich tief und feste
Wenn ich fleißig üb
Dann darf ich mich geborgen fühlen
Dann hat mich Papi lieb

    Oh Sarah,
    Du bist so talentiert und du hast schon als Kleinkind unsern Wolfgang stark frustriert.
    Oh Sarah
    Dein Ton ist so brillant, dein Strich ist so galant Du spielst ihn an die Wand.